Aktuelle Seite: HomeÜber unsGeschichteChronik 2010 -
Jetzt sind die guten alten Zeiten, nach denen Sie sich in zehn Jahren zurücksehnen werden.

© Peter Ustinov

 


2010

Auf der Generalversammlung wurde der Sangesbruder Hermann Droste mit der goldenen Ehrennadel des DCV für 40 jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Die goldene Nadel des MGV erhielt Klaus Thieken für 25-jährige Zugehörigkeit. Thomas Albers wird mit der silbernen Ehrennadel des MGV ausgezeichnet.
Vor dem Tagesordnungspunkt „Wahlen“ sagte Vorsitzender Hans Koop der Versammlung:“ Dass er, wie 2008 auf der GV angekündigt, den Vorsitz in andere Hände legen möchte.“ Ebenso erklärte der Liedervater Heinz Korte seinen Verzicht auf eine Wiederwahl. Bei der darauf folgenden Wahl, wurden der Sangesbruder Hermann Stevens zum 1.Vorsitzenden und der Sangesbruder Thomas Albers zum Liedervater einstimmig von der Versammlung bestätigt.
Im Juni gestalteten wir den musikalischen Teil des feierlichen Gottesdienstes anlässlich der 200-Jahrfeier des Johannes-Stiftes.
17.Juni, 100. Geburtstag unseres Ehrenmitgliedes Wolbert Engeln. Es gratulierte, der Vorsitzende des Kreischorverbandes Emsland-Grafschaft Bentheim, Hans Klein-Gebbink, sowie Hans-Jürgen Ollech, Präsident des Chorverbandes Niedersachsen-Bremen (CVNB). Von Seiten der Stadt Papenburg. überbrachte der stellvertr. Bürgermeister Burkhard Remmers die Glückwünsche. Mit vielen Stücken aus dem umfangreichen Repertoire überbrachten die Sänger des MGV um Dirigent Günter Siepker, die besten Glückwünsche musikalisch.
Zum 09. August 2010 hatte der Kolpingchor St. Michael den MGV Völlenerfehn und den MGV Aschendorfermoor zu einem Chortreffen eingeladen. Zwischen vielen Sängern der drei Vereine bestehen seit langem freundschaftliche Verbindungen. Im Verlauf des Abends wurden von den einzelnen Chören Gesangstücke vorgetragen. Nach dem geselligen Zusammensein wurde der Abend mit dem gemeinsam gesungenen Bundeslied feierlich beendet.
Zu Gunsten der Pakistan–Hilfe und der Papenburger Tafel, veranstaltete der MGV ein Konzert in der Stadthalle. Mit dabei waren der Papenburger Jugendchor „Forever Young“ mit seinem Leiter Jürgen Saamer und der Chor “Three Voices“ aus den Niederlanden, unter der Leitung von Christian Jager. Der Erlös des Konzertes von 2000 Euro, wurde zu gleichen Teilen den zwei Institutionen gespendet.


2011

Die Sangesbrüder Hermann Lange und Helmut Gatzka wurden auf der Generalversammlung mit der goldenen Ehrennadel des „Deutschen Chorverbandes“, für 40 jährige Zugehörigkeit ausgezeichnet.
Im Januar fand in der Antonius-Kirche ein feierlicher Gottesdienst statt. Anlass war die Verleihung der Stadtrechte an das Gemeinwesen Papenburg, vor 150 Jahren. Der MGV gestaltete den musikalischen Rahmen.
Am 8. Mai hat eine gewaltige Windböe den Korpus vom Kreuz unserer Denkmalanlage gerissen. Die Christusfigur zerbrach beim Aufprall auf die Pflasterung, in mehrere Teile.
Im Juli unternahmen wir eine 4-tägige ereignisreiche Fahrt nach Berlin. Auf der Hinfahrt statteten wir der VW-Stadt in Wolfsburg einen ausgiebigen Informationsbesuch ab. In Berlin erwarteten uns sehr abwechslungsreiche Tage. Wir besichtigten den Bundestag und die Kuppel im Reichstagsgebäude. Es folgte eine Schiffsfahrt auf der Spree und eine Stadtrundfahrt. Am Samstag besichtigten wir das Stasigefängnis in Hohenschönhausen, danach waren wir in Köpenick unterwegs. Musikalisch waren wir gefordert, in dem wir in der Mittagsandacht im Berliner Dom einige Lieder singen durften. Samstag gegen 18:00 Uhr gestalteten wir die Abendmesse in der Pfarrkirche „St Ansgar am Hansaplatz mit. Am Sonntag wurde noch das Schloss Sanssouci besichtigt.
Wolbert Engeln, Ehrenmitglied des MGV, verstarb am 24. August 2011.
Im August 1924 folgte er seinen 3 Brüdern und schloss sich als 14 jähriger Knabe unserem Verein an. 87 Jahre war er seinem MGV treu. Seinen 100-sten Geburtstag konnte „Onkel Wolli“ wie wir ihn alle nennen durften, vor einem Jahr im Kreise seiner Familie und seiner Sangesbrüder im Johannesstift feiern. Alle Ehrungen und Auszeichnungen die der MGV, bzw. der „Deutsche Chorverband“ zu vergeben haben, wurden ihm im Laufe seiner langen Zugehörigkeit zu teil. Sein bewegtes Leben hat unser Chronist Hans Koop in der Vereinschronik von 1997 festgehalten. Am 29. August trugen wir Wolbert Engeln zu Grabe.
Am Volkstrauertag wurde -wie alljährlich- in einer Feierstunde am vereinseigenen Denkmal der Opfer von Krieg und Gewalt gedacht. Musikalisch unterstützt wurde der Chor des MGV vom Musikverein Papenburg von 1996 unter der Leitung von Sven Koop. Als Gäste waren anwesend: der Präsident des DRK Dr. Rudolf Seiters, MdB und Ortsbürgermeister Aschendorf’s, Hans- Michael Goldmann,der stellvertretende Bürgermeister Papenburgs, Hermann Nehe, der Architekt Gerd Janssen, Vertreter des Schützenvereins Aschendorfermoor und Vertreter des Schießvereins Bokel. Die Worte zum Volkstrauertag sprach Dr. Rudolf Seiters. Im Rahmen dieser Gedenkfeier erhielt der neue Korpus am Kreuz der Denkmalsanlage den kirchlichen Segen. Eingeleitet wurde die Segnung mit einem ökumenischen Gottesdienst, in der Turnhalle der Dieckhausschule. Zelebriert wurde die Feier von Pfarrer G. Weusthof von der St.Josefs Gemeinde und von Pastor S. Borghardt von der Ev. Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai.
Um der Freude über die schnelle Erneuerung der Christusfigur zum Ausdruck zu bringen, waren alle Vereinsmitglieder und Gäste der Feierlichkeit zu einer Kaffeetafel in die „Waldlust“ geladen.
Anmerkung:
Nachdem der Korpus der Denkmalanlage des MGV, im Mai von einer Windböe vom Kreuz gerissen und total beschädigt worden war, machte sich Vereinsvorsitzender Hermann Stevens sofort ans Werk, den Schaden auszugleichen. Er rief eine Spendenaktion ins Leben und sprach viele Sponsoren und Förderer an. Er verhandelte, mit Unterstützung des Architekten Gerd Janssen, mit den Künstlern, den Gebrüdern Winkelmann aus der Gemeinde Mönesee (Kreis Soest). Das Ergebnis der Verhandlungen: In der Werkstatt der beiden Künstler entstand die neue Christusfigur aus Ibbenbürener Sandstein.


2012

Auf der Generalversammlung wurde der Vorsitzende Hermann Stevens einstimmig für weitere zwei Jahre wiedergewählt.  Das Amt des stellvertretenden Liedervaters wurde nach dem Ausscheiden von Tono Kramer nicht wieder besetzt. Auch Rolf Kracke, bisheriger 2. Schriftführer, verzichtete auf eine Wiederwahl. Für dieses Amt wurde Bernhard Specker einstimmig gewählt.
Sangesbruder Hans Kuper wurde auf der Generalversammlung mit der goldenen Ehrennadel des „Deutschen Chorverbandes“ ausgezeichnet. Die silberne Ehrennadel erhielten Heinz Wilholt und Rudi Scharner. Rolf Kösters wurde mit der goldenen Ehrennadel des MGV ausgezeichnet. Die silberne Nadel für 25 jährige Mitgliedschaft erhielt Sangesbruder Günter Nee.

EHRENSÄNGER

Anfang des Jahres machten der Dirigent und die Sänger des MGV eine völlig neue Erfahrung. Im Noisless-Tonstudio von Jörg Seemann wurde damit begonnen, in Zusammenarbeit mit dem Papenburger Jugendchor „Forever Young“ unter der Leitung von Jürgen Saamer, eine CD zu produzieren. Diese CD „Weihnachtszeit“ wurde am 02. September der Öffentlichkeit vorgestellt.
Aus Anlass unseres 90-jährigen Jubiläums fand am 2. September im Rahmen des Hafenfestes ein Chorfestival mit 22 Gastchören statt. Auf 7 Bühnen, die rund um den Hauptkanal aufgebaut waren, gaben die Chöre Proben ihres Könnens.

HIER MUSS NOCH DAS JAHR 2012 VERVOLLSTÄNDIGT WERDEN

 

 

Aktuell sind 33 Gäste und keine Mitglieder online

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com