Aktuelle Seite: HomeÜber unsGeschichteChronik 2000 - 2009
Wenn die Zeit kommt, in der man könnte, ist die vorüber, in der man kann.

© Marie von Ebner-Eschenbach

 

Das kulturelle Vereinsleben nach der Jahrtausendwende


2000

Klaus Thieken wurde auf der Generalversammlung mit der silbernen Ehrennadel des MGV ausgezeichnet.
Im Juni besuchten der Liedervater Rudi Wotte, Dirigent Hans-Günther Schaffrath und der stellvertretende Liedervater Hans Koop, den Kammersänger Günter Wewel in dessen Wohnung in Arnsberg (Sauerland). Im Vorfeld seines Konzertes in Papenburg, hatte der Künstler um diesen Besuch gebeten. In herzlicher Atmosphäre wurden Einzelheiten des bevorstehenden Konzertes besprochen.
Am 28.10. fand dann im Forum “Alte Werft“ das große Gala Konzert statt. Günter Wewel begeisterte mit seinen wunderbaren Liedbeiträgen das Publikum. Unter der Gesamtleitung des MGV und der Mitwirkung des Papenburger Musikvereins von 1996 war es ein sehr erfolgreiches Konzert.
Bei diesem Auftritt im Forum „Alte Werft“ wurde zum ersten Mal ein stufenförmiges Holzpodest von den Sängern benutzt, das von Gerd Koop und einigen Helfern gebaut wurde.


2001

Auf der Generalversammlung wurde dem Sänger Bernhard Rösing die silberne Ehrennadel für 15 jährige Vereinszugehörigkeit verliehen.
Am 12. Jan. wurde unter Beteiligung aller Mitglieder Frau Elisabeth Behrens zu Grabe getragen. Sie wurde von den Sängern liebevoll „Tante Lissi“ genannt. Frau Behrens war die Schwester des Vereinswirtes und Ehrenmitglied des MGV.
Im April erfuhren Dirigent Hans-Günther Schaffrath und der Kassierer Jan Nee eine besondere Ehrung. H. G. Schaffrath war 25 Jahre als Dirigent im Deutschen Sängerbund tätig. Jan Nee wurde für 33 Jahre Vorstandsarbeit ausgezeichnet. Die Ehrungen nahmen der Präsident des Ostfriesischen Sängerbundes und der Präsident des Emsländischen Sängerbundes vor.
In der Aula des Gymnasiums fand ein Konzert unter dem Motto “Jagd und Wein“ statt.
Vom 15. bis zum 22. Juli reisten Mitglieder und Freunde des MGV zu einer Konzert.- und Informationsreise nach St. Petersburg.
Ende Oktober besuchten uns die Sangesfreunde aus Holzen-Bösperde.


2002

Die Sangesbrüder Rudi Scharner, Heinz Wilholt und Johann Hegemann wurden auf der Generalversammlung mit der silbernen Ehrennadel des MGV ausgezeichnet.
Am 15. Sept. fand im Forum „Alte Werft“ das Gala Konzert zum 80-sten Geburtstag des MGV statt. Es wirkten mit: Als Gastgeber, der Chor des MGV, unter der Leitung von H. G. Schaffrath und die Schaumburger Märchensänger, unter der Leitung von Volker Arendts. Als Solist: Jacques Marcus (NL) Flöte, am Piano begleitet von Frau Beata Strecker.
Im Rahmen des Konzertes wurde unser Sangesbruder Bernhard Engeln für 50 jährige Vereinszugehörigkeit mit einer Urkunde und mit der goldenen Ehrennadel des Deutschen Sängerbundes ausgezeichnet.


2003

Auf der Generalversammlung wurden die Sangesbrüder Benno Lüken, Adolf Norda und Gerhard Engeln mit der goldenen Nadel des CVNB ausgezeichnet.
Günter Siepker wurde der Versammlung als zukünftiger neuer Dirigent vorgestellt. Alle anwesenden Mitglieder sprachen Günter Siepker das Vertrauen aus. Günter Siepker, bat dann seinerseits um eine 3 monatliche Bedenkzeit.
Auf der ersten Chorprobe im Mai wurde der junge Gärtnermeister, der von seiner Ehefrau Christiane begleitet wurde, feierlich als Dirigent des MGV von den Sängern begrüßt.
Am Tag des offenen Denkmals, hatte auch Ernst Naschke, ein förderndes Mitglied des MGV, sein schönes Gulfhaus und seinen weitläufigen Garten für die Öffentlichkeit geöffnet. Mit einem Gottesdienst begann der Tag, unter Mitgestaltung des Posaunenchores der ev. luth. Kirchengemeinde und des Chores des MGV. Die Mitglieder des 1. Tenores mit ihren Frauen bewirteten die Gäste den ganzen Tag über.
Der Erlös der Veranstaltung war für die Kindertagesstätte „David“ bestimmt.
Im Juni unternahmen wir einen 3-tägigen Ausflug nach Weinheim.


2004

Auf der Generalversammlung im Januar 2004 wurde eine vom Vorstand erarbeitete Satzungsänderung von den anwesenden Mitgliedern angenommen. Fortan wird der Verein von einer Doppelspitze geführt. Das Duo besteht aus dem Vorsitzenden und dem Liedervater. Heiner Engeln, förderndes Mitglied und langjähriger Sänger des MGV, äußerte seine Bedenken gegen eine derartige Splittung der Vereinsführung. In den 60ziger Jahren habe der Verein mit einer gleichen Führungskombination keine guten Erfahrungen gemacht. Er wünsche aber trotz seiner Bedenken dem Führungsduo viel Glück. Liedervater Rudi Wotte der seit 1996 den Verein geführt hatte, stand für eine Wiederwahl nicht mehr zu Verfügung. Als Dank für seine hervorragend geleistete Arbeit, wurde er mit den „goldenen Manschettenknöpfen“ des MGV ausgezeichnet. Hans Koop nannte Rudi Wotte in der Dankesrede unter den Beifall der Mitglieder, den Liedervater der Herzen. Unter dem Punkt „Ehrungen“ wurden Alfons Schräder und Gerhard Koop für 40 jährige Mitgliedschaft mit der goldenen Ehrennadel des „Deutschen Chorverbandes“ ausgezeichnet. Heiner Engeln wurde für 50 jährige Mitgliedschaft im MGV geehrt. Ein Teil der anfangs genannten  Satzungsänderung war auch die Verankerung und Konkretisierung des Begriffs „Liederausschuß“ in der Satzung des MGV. In der sich anschl. Wahl wurde Hans Koop zum Vors. und Heinz Korte zum Liedervater gewählt.
Am 01. August erlaubten wir uns einen Tagesausflug. Wir begannen in Spetzerfehn wo wir auf Einladung von Pastor Hermann Reimer in der dortigen Kirche einen Gottesdienst gestalteten. Anschließend wurden wir von den Gemeindemitgliedern zum Vormittagstee eingeladen. Mit einigen fröhlichen Liedern haben wir uns dann nach Wiesmoor verabschiedet. In der Blumenhalle waren für uns die Tische gedeckt. Daran anschließend hatten wir Zeit und Muße uns in der schönen Anlage umzusehen. In Richtung Papenburg kehrten wir abschließend dann in die Bagbander Mühle zum Nachmittagstee ein. Nach der gemütlichen Tee Pause und nach dem wir auch hier unsre musikalische Visitenkarte abgegeben hatten, traten wir hochzufrieden und gut gelaunt die Heimreise an.
Der musikalische Höhepunkt des Jahres war das große Galakonzert in der Stadthalle „Forum Alte Werft“. Neben dem Chor des MGV, begeisterten als Stargast der Opernsänger und Entertainer Gunter Emmerlich und unsere Freunde, der Gospel Chor 4U (NL) das Publikum. Die Gesamtleitung hatte unser Dirigent Günter Siepker. Auf der nächsten Chorprobe wurde unser Konzerterfolg mit einer vom Vereinswirt spendierten Mockturtle Suppe gefeiert. Der Vorstand gab aus der MGV-Kasse ein Fass Freibier aus. Dazu kamen noch weitere 50 Liter Bier von unserem fördernden Mitglied Uli Nehe nachträglich zu seinem 60. Geburtstag.
Der Kindergarten “St Antonius“, wird auf Antrag des MGV mit der Felix Plakette ausgezeichnet.
Unser Sangesbruder und Ehrenmitglied Wolbert Engeln wird für seine 80 jährige Mitgliedschaft besonders geehrt. Am 21.09. feierte der Bürgermeister der Stadt, unser förderndes Mitglied Uli Nehe seinen 60. Geburtstag. Wir brachten ihm und seinen Gästen auf Gut Altenkamp ein Ständchen.


2005

Im Februar wurde die Neugestaltung unseres Ehrenmales gestartet. Auf Initiative unseres Vorsitzenden hin, wurde die gesamte Anlage von Grund auf erneuert. Sämtliche Tätigkeiten, angefangen bei den Erdarbeiten, der umfangreichen Granit-Pflasterung, den Aufbau der neuen Pfeiler aus Naturstein bis hin zur Herstellung und Montage der Einfriedung aus verzinktem Stahl, alles wurde in selbstloser Arbeit von unseren Sangesbrüdern fertig gestellt. Am Volkstrauertag erhielt die neugestaltete Anlage, unter großer Beteiligung der Öffentlichkeit und im Beisein vom Bürgermeister der Stadt Uli Nehe, und dem Ortsbürgermeister Aschendorf’s Hans Michael Goldmann die kirchliche Weihe durch Pastor Alfons Thörner. Ebenso wurde die neue Vereinsfahne, die dem MGV von unserem Sangesbruder Dieter Rosendahl gestiftet wurde, geweiht. Der Chor des MGV unter der Leitung des Dirigenten Günter Siepker und der Musikverein Papenburg e.V. unter der Leitung von Sven Koop sorgten für den musikalischen Rahmen. In der Festrede sagte der Vorsitzende des MGV:“ Dieser ereignisreiche Tag wird in die Vereinsgeschichte eingehen.“


2006

Auf der Generalversammlung wurden die Sangesbrüder Johann Evering und Bernhard Rösing mit der silbernen Nadel des CVNB ausgezeichnet. Die silberne Nadel des MGV erhielt der Sangesbruder Anton Broer.
Wichtiger Punkt auf der Versammlung war die Aufnahme des Begriffes „Ehrensänger“ in die Satzung. Den Titel Ehrensänger sollten Sangesbrüder führen dürfen, die mindestens 50 Jahre ohne Unterbrechung aktiv als Sänger Mitglied im MGV waren. Hermann Norda, Lambert Többens und Bernhard Engeln wurden aufgrund der Satzungsänderung zu „Ehrensänger“ ernannt.
Zusammen mit den Kirchenchören St. Antonius und St. Josef Weener fand ein großes Konzert in der Antonius Kirche statt. Der Erlös war für die Aktion „Antonius erhalten und erneuern“
Am 26. März gestalteten die Sänger, unter Beteiligung der Öffentlichkeit, an der Gedenkstätte des MGV, eine Kreuzwegandacht.
Im Juli starteten wir eine Tagesfahrt nach Spetzerfehn in der ev. luth. Kirche gestalteten wir einen Gottesdienst.


2007

Auf der Generalversammlung wurde der Sangesbruder Theo Janssen mit der goldenen Ehrennadel für 40jährige Mitgliedschaft im „Deutschen Chorverband“ ausgezeichnet. Bürgermeister a.D. Uli Nehe wurde auf Grund seiner vielfältigen Verdienste um den MGV Aschendorfermoor zum Ehrenmitglied ernannt. Die silberne Ehrennadel des CVNB erhielten die Sangesbrüder Johann Hegemann und Josef Wimberg.
Im März wurde von den Sängern des MGV und unter reger Beteiligung der Anwohner, am Denkmal des MGV eine Kreuzwegmeditation gestaltet.
Erstmals in der Vereinsgeschichte wurden alle fördernden Mitglieder in die Waldlust eingeladen. Vorsitzender Hans Koop und der Vertreter der fördernden Mitglieder im Vorstand, Alfred Schulte, bedankten sich ganz herzlich für die z.T. Jahrzehnte lange Treue zum MGV. Alle anwesenden Sangesbrüder wurden mit der jeweiligen Ehrennadel des Chorverbandes Niedersachsen-Bremen (CVNB) ausgezeichnet.
Im Juni fand auf dem Gelände des Kindergartens “St. Antonius“ ein großes Sommerfest für die Familien statt. Der MGV war eingeladen um den feierlichen Gottesdienst musikalisch zu umrahmen. Als einer der Höhepunkte des Festes, wurde dem Kindergarten als Anerkennung für die hervorragende musikalische Früherziehung, zum 2. Mal die Felix Plakette des DCV durch uns verliehen.
Der MGV hatte im September die Bürger Papenburgs zu einem internationalen Konzert in die Stadthalle eingeladen. Als Gäste wirkten mit. Die Schaumburger Märchensänger unter der Leitung von Volker Ahrendts und die Musikgruppe „Gospel 4U“ aus Holland. Die musikalische Gesamtleitung lag in den Händen unseres Dirigenten Günter Siepker. Das Konzert war in jeder Hinsicht ein großer Erfolg.


2008

Sangesbruder Karl Caffier wurde auf der Generalversammlung für 40 jährige Zugehörigkeit zum DCV, mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet. Vors. Hans Koop erhielt die silberne Nadel. Die goldene Ehrennadel des MGV erhielt Christian Scheperjans. Die Sangesbrüder Rolf Kracke, Tono Kramer und Hermann Stevens, wurden mit der silbernen Ehrennadel des MGV ausgezeichnet.
Vorsitzender Hans Koop teilt der Versammlung mit, dass er den Vorsitz in 2 Jahren in andere Hände legen möchte.
Am 13.Jan. fand in der Antonius Kirche ein Konzert zum 150 jährigen Jubiläum des „MGV Eintracht Papenburg“ statt. Als Gäste waren geladen, der MGV Fidelitas, der MGV „Liedertafel Aschendorf“ und wir der MGV Aschendorfermoor.
Auf Einladung unseres Dirigenten Günter Siepker fand die obligatorische wöchentliche Chorprobe ausnahmsweise in seinem Gartenbaubetrieb statt. Nach der Betriebsbesichtigung und zwischenzeitlichem Singen, schloss sich ein gemütliches Beisammensein an.
Absoluter Höhepunkt des Jahres war die 4 tägige Reise nach Dresden. Auf der Hinfahrt machten wir einen Reisestopp in Leipzig. Bei einer 2-stündigen Rundfahrt erfuhren wir einiges über die Stadt. Am frühen Abend kamen wir in Dresden an. In den folgenden 2 Tagen lernten wir die bekanntesten Sehenswürdigkeiten, wie den Zwinger, den Fürstenzug, die Brühl’sche Terrasse kennen. Eine Innenführung durch die Semperoper und eine Führung durch das neue „Grüne Gewölbe“ rundeten das Besichtigungsprogramm ab.  Auf das Kennenlernen der Frauenkirche freuten sich alle Reiseteilnehmer. In einer 30-minütigen Video Vorführung wurden wir über den Wiederaufbau der Frauenkirche bis ins Detail informiert. So vorbereitet, wurden wir geschlossen in die Kirche geleitet. Die allgemeinen Erwartungen wurden weit übertroffen. Alle waren überwältigt von der Größe und der Schönheit dieses imposanten Gotteshauses. Unsere schon im Vorfeld der Reise vorgetragene Bitte, um einen kurzen musikalischen Auftritt in der Kirche wurde von der Verwaltung abschlägig beschieden.
Umso freudiger war die Überraschung als der „Diensthabende“ uns kurzerhand seine Einwilligung dazu gab. Die Kirche war mit Besucher aus aller Welt gefüllt. Als wir Sänger vor dem Hochaltar Aufstellung genommen hatten, wurde es ruhig, fast still in Rund des wunderbaren Gotteshauses. Dirigent und Chor waren hochmotiviert und brachten „Das Morgenrot“ von R. Pracht und den „Altrussischen Segensspruch“ zu Gehör. Die Kirchenbesucher waren von unserem Auftritt begeistert.
Am Tag darauf fuhren wir zur Festung Königstein und ins Elbsandsteingebirge. Auf der Dampferrückfahrt auf der Elbe war dann die Kaffeetafel gedeckt. Das Abendbrot nahmen wir im Hotel ein.
Auf der Heimreise machten wir einen Zwischenstopp in Magdeburg. An einer Stadtrundfahrt schloss sich eine Besichtigung des Domes an.


2009

Ehrenliedervater Bernhard Heyen wurde auf der Generalversammlung für 50 jähriges aktives Singen mit der goldenen Ehrennadel des Deutschen Chorverbandes ausgezeichnet. Die goldene Ehrennadel für 40 jährige Mitgliedschaft erhielt unser Sangesbruder Dieter Rosendahl. Heinz Kruth, Herm. Engeln und Leo Schaub wurden mit der silbernen Nadel des MGV ausgezeichnet. Unser ehemaliger Dirigent Hans-Günther Schaffrath wurde aufgrund seiner vielfältigen Verdienste um den MGV zum Ehrenmitglied ernannt. Im Januar veranstalteten wir ein Konzert zum Abschluss der weihnachtlichen Festzeit. Mit dabei waren der Kirchenchor St. Antonius, der Kirchenchor St. Josef Weener und die „Chor – AG“ des Marien-Gymnasiums.
Die höchste Auszeichnung die der Chorverband Niedersachsen-Bremen zu vergeben hat, die “Fokke Pollmann Medaille“ wurde unserem Ehrenmitglied Hans-Günther Schaffrath zu teil. Hans-Jürgen Ollech, Präsident des „CVNB“, hob in seiner Laudatio die besonderen Leistungen unseres Sangesbruders hervor.
Im Juli feierte unser Ehrenmitglied Wolbert Engeln, seinen 99. Geburtstag und seine 85 jährige Zugehörigkeit zum MGV.
Vorsitzender Hans Koop, Dirigent Günter Siepker und der Schriftführer Hermann Stevens, besuchten den Kindergarten „St Antonius in der provisorischen Bleibe in der alten Bethlehem Schule. Grund des Besuches war die Übergabe von Musikinstrumenten, da die vorhandenen bei einem Brand zerstört worden waren. Die OLB und die Musikschule „Intermezzo“ unterstützten dabei den MGV. Folgende Instrumente konnten der Leiterin der Kita übergeben werden: „Gitarren, Bongos, Klangstäbe, Glockenspiele, Triangel, Schellenringe, Handtrommeln usw.“ Hermann Stevens war ganz entscheidend an diesem Deal beteiligt.
Im August unternahmen die Mitglieder des MGV eine Tagestour nach Spetzerfehn mit einem Auftritt in der Kirche. Anschließend fand eine Besichtigung des imaginären Klosters in Ihlow statt. Der Ausflug wurde mit einer Kaffeetafel in der Bagbander Mühle beendet.
Im Oktober waren die Sänger des MGV eingeladen an der Feier zur Neueinweihung des Kindergartens „St Antonius“ teilzunehmen. Gerne nahmen wir den Dank für die durch den MGV Aschendorfermoor, der Musikschule “Intermezzo“ und der OLB gespendeten Musikinstrumente entgegen. Als Neuanfang brachten wir die Felix-Plakette, die von unserem Vorsitzenden nach dem Großbrand gesichert worden war, wieder am Gebäude an.
Am 01. Dezember 2009 ging die von unserem Sangesbruder Hermann Meyer neu erstellte Internetpräsenz mit einer neuen Webadresse www.mgv-aschendorfermoor.de  ins Netz. Neben allgemeinen Informationen und Veranstaltungshinweisen können nun u. a. auch Presseberichte, Bildergalerien und die Chronik abgerufen werden.

 

 

 linkpfeil Weiterlesen... Chronik - 2010 - 

Aktuell sind 24 Gäste und keine Mitglieder online

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com