Aktuelle Seite: Home
  • Slide 06
  • Slide 02
  • Slide 03
  • Slide 04
  • Slide 05

Schön, dass Sie da sind. Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Webseiten.

 

VEREIN WÜRDIGT 50-JÄHRIGE TREUE

Ehrennadel für Karl Caffier vom MGV Aschendorfermoor

 

ehrungen jhv mgv aschendorfer moor 20180112
Über bronzene, silberne und goldene Ehrennadeln, Urkunden und Präsente durften sich die Geehrten auf der Jahreshauptversammlung des Männergesangvereins (MGV) Aschendorfermoor freuen.
Foto: Jennifer Kemker

Papenburg. Mit der goldenen Ehrennadel ist Tenorsänger Karl Caffier auf der Jahreshauptversammlung des Männergesangvereins (MGV) Aschendorfermoor für seine 50-jährige aktive Mitgliedschaft vom Chorverband Emsland-Grafschaft Bentheim ausgezeichnet worden. Außerdem wurde er zum Ehrensänger ernannt.

In Vertretung für den Chorverbands-Geschäftsführer Winfried Aubreville zeichneten die Liederväter Thomas Albers und Hartmut Klevorn außerdem Elmar Kohnen aus, der seit 40 Jahren Fördermitglied des Vereins ist. Über die silberne Ehrennadel durfte sich Bass-Sänger Rolf Kracke freuen, der seit 1993 im Verein singt. Für seine zehnjährige aktive Mitgliedschaft als Tenor-Sänger wurde Hermann Meyer mit der bronzenen Nadel geehrt.

7000 Euro Erlös aus Konzert

Vorsitzender Hermann Stevens erinnerte sich in seinem Bericht noch gut an die vergangenen zwei Jahre seiner Amtszeit. Dabei sei ihm das Benefiz-Konzert im Februar 2016 unter dem Motto „Schenken sie den Entwurzelten neue Hoffnung“ besonders im Gedächtnis geblieben. „Wir konnten dem Deutschen Roten Kreuz in Papenburg 7000 Euro für eine Integration im Deutschunterricht überreichen“, sagte Stevens.

Ein herausragendes Ereignis sei auch das Herbstkonzert im November vergangenen Jahres mit dem Bläser-Ensemble Papenburg in der Aula des Gymnasiums gewesen. „Die instrumentale Ergänzung zu unserem Gesang war eine gelungene Erfahrung“, stellte der Vorsitzende erfreut fest.

Im September ist eine Kreuzfahrt-Chorreise auf dem Rhein geplant: „Rhein in Flammen und der MGV vier Tage lang mitten im Geschehen“, sagte Stevens voller Vorfreude.

Liedervater schwärmt von Vereinsleben

Liedervater Thomas Albers lobte und bedankte sich in seinem Bericht bei den Sängern und ihr Engagement im vergangenen Jahr. „Der Verein lebt nur dann, wenn alle zu den Proben kommen“, betonte er und verwies weiterhin auf das nach seinen Worten tolle Vereinsleben, dass mit vielen Festen und Aktivitäten gespickt gewesen sei. Die Sänger würden sich aber auch nicht scheuen, Neues auszuprobieren, um interessant für die Zuhörer zu bleiben.

Obwohl der Verein eine lange Tradition hat, kümmert er sich laut Albers auch darum, jung zu bleiben. „Dazu zählt etwa auch, dass wir im Internet zu finden sind und potenzielle neue Mitglieder auch so auf uns aufmerksam werden können“, sagte er.

Bei den Wahlen wurden Hermann Stevens als Vorsitzender und Hartmut Klevorn als stellvertretender Liedervater wiedergewählt. Für die Posten des stellvertretenden Schriftführers und des stellvertretenden Kassierers konnten hingegen keine Mitglieder gewonnen werden.

 ---

Bericht und Foto: Jennifer Kemker
Veröffentlicht am 16.01.2018
© Ems-Zeitung
Alle Rechte vorbehalten

 

Chorkonzert kommt gut an

Musik in St. Antonius Papenburg – Spenden für Tafel gesammelt

mgv 20170115

pm Papenburg. Gut besucht war ein Chorkonzert, das jetzt in der Pfarrkirche St. Antonius in Papenburg stattfand. Wie die Kirchengemeinde mitteilt, genossen die Besucher die Vorführung, die von klassischer Kirchenmusik bis zu modernen Weihnachtsklängen reichte – und spendeten anschließend für den guten Zweck.

Nach zwei Choralvorspielen aus dem Orgelbüchlein von J. S. Bach durch den Organisten der Gemeinde, Ralf Stiewe, begrüßte Pfarrer Franz-Bernd Lanvermeyer in dem gut gefüllten Gotteshaus die Gäste und freute sich auf den musikalischen Ausklang der Weihnachtszeit.

Den Chorreigen eröffnete der Kirchenchor St. Antonius unter der Leitung von Beata Strecker mit „Stern über Bethlehem“ von A. H. Zoller und „Herbei, o ihr Gläubgen“ von J. F. Wade. Beeindruckend in der Interpretation und Modulation zeigte sich anschließend das „Ave verum“ von W. A. Mozart. Noch einmal spürbar wurde die weihnachtliche Stimmung mit den Stücken „Weihnachtslied“ (P. Thibaut), „Jubilate“ (F. Biebl) und „Heidschi bumbeidschi“ (H. J. Grebe), die der Männergesangverein Aschendorfermoor unter der Leitung von Günter Siepker darbot.

Klein, aber fein bot dann der Kirchenchor St. Joseph Weener, auch unter der Leitung von Günter Siepker, eine polnische Volksweise „Heilige Stille“ und „Erfreue dich, Himmel“ (G. Runkel) dar. Im Anschluss füllte voller Orgelklang die hohen Gewölbe der St.-Antonius-Kirche. Von Ralf Stiewe gekonnt, kraftvoll und sicher vorgestellt wurde die „Offertoire sur des Noels“ (L. Boellmann). Abschließend beendeten die drei Chöre das Konzert mit dem Weihnachtslied „O du fröhliche“ gemeinsam mit den Konzertbesuchern.

Dass das Konzert wieder einmal den Geschmack seiner Zuhörer getroffen hatte, bewiesen nicht nur der große Beifall, sondern auch die freiwilligen Spenden in Höhe von insgesamt knapp 770 Euro, die der Papenburger Tafel zukommen sollen.

---

Bericht und Foto: Hermann-Josef Döbber
Veröffentlicht am 27.01.2017
© Ems-Zeitung
Alle Rechte vorbehalten

 

Aktuell sind 18 Gäste und keine Mitglieder online

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com